Offenstallkonzept und Fütterung

Über Nacht stehen die Pferde im Stall. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten der Haltung. Es gibt zum einen Offenställe. Dort stehen mehrere Pferde (2-6) zusammen in einem großen Auslauf mit großer Überdachung inkl. mehreren Liegeplätzen bzw. mehreren Weidezelten als Unterstand/Stall. Die Ställe sind so konzipiert, dass jedes Pferd die Möglichkeit hat, auf einem Bett zu liegen und sich bei Regen unterzustellen. Außerdem sind auch hier genügend Fressplätze geschaffen, damit alle Pferde die Möglichkeit haben gleichzeitig zu fressen.

Die Offenboxen sind für einzelne Pferde ausgelegt, in seltenen Fällen auch für zwei Pferde. Diese sind gerade für ältere Pferde gut geeignet, die über Nacht ihre Ruhe brauchen oder Pferde bei denen zur Fütterung Besonderheiten zu beachten sind, wie zum Beispiel eine Allergie auf Staub. Natürlich gibt es auch Pferde, die im nahen Kontakt mit anderen Pferden nicht so gut kompatibel mit den Artgenossen sind, auch für die ist so eine Lösung gut geeignet. In diesen geräumigen Boxen findet man ein Strohbett mit Heusack und einen kleinen Auslauf vor der Box, wobei es immer die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme in die Nachbarbox gibt.

Alle Unterbringungsmöglichkeiten sind mit Wasser versorgt. Früh und Abend gibt es im Stall Kraftfutter. Je nachdem was gewünscht ist, kann gequetschter Hafer oder Gerste gefüttert werden. Gern können auch andere Zutaten oder Zusatzfutter verabreicht werden. Außerdem bieten wir die Möglichkeit, Pferden interessierter Besitzer individuell auf Gesundheitszustand, Alter, Belastung und Jahreszeit zusammengestellte Kräutermischungen zu füttern.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok